Solarium

Sich im Solarium auf die sehr intensive UV-Strahlung der Natursonne vorzubereiten, ist überhaupt das Beste, was Sie für Ihre Haut tun können.

Solarium Ja oder Nein
Dies sind Fragen, liebe Leserinnen und Leser, welche uns immer wieder von Menschen aller Altersgruppen gestellt werden. Vor allem in den Frühlingsmonaten werden diese Fragen wieder hochaktuell. Die Sonne macht sich wieder etwas stärker bemerkbar, die Presseberichte über Sonne und Solarien häufen sich. Meistens sind jedoch vor allem die negativen Berichte argumentativ sehr schwach, ohne Fakten und Zahlen belegt und sehr oft nur so mit Unwissenheit gespickt. Ultraviolett steht heute im Brennpunkt der Medien und des Endkonsumenten Es werden «schaurige» Krebsdrohungen verbreitet, die auf Unwissen, Fehlinformationen, und Sensationslust beruhen. Ziel dieses Artikels ist es, auf einige neuere Entwicklungen aufmerksam zu machen, einige Vorurteile und Fehlinformationen auszuräumen und dem Endkonsumenten Hilfestellung zu geben, wenn er Fragen hat.

Soll ich mich im Solarium auf den Sommer vorbereiten?
Sich im Solarium auf die sehr intensive UV-Strahlung der Natursonne vorzubereiten, ist überhaupt das beste, was Sie für Ihre Haut tun können. Es gibt keinen besseren UV-Schutz wie der Körpereigene! Durch gezieltes Vorbräunen mit dosierter UV-Strahlung können Sie einen natürlichen Lichtschutz aufbauen UVB regt die Pigmentierung an (Melatoninproduktion). Das Melatonin wird zur Oberhaut transportiert und die UVA-Strahlung lässt dieses auf der Oberhaut oxidieren. Durch diesen Vorgang entsteht eine sogenannte Hornschicht (im positiven Sinne), welche die UV-Strahlung filtert und die Haut schützt. Je brauner Sie sind. desto dicker ist Ihre Hornschicht, um so grösser ist Ihr natürlicher Schutz vor der Natursonne. Dies ist, sehr vereinfacht dargestellt, der Bräunungsvorgang.

Achten Sie jedoch auf die Solarien-Gerätetypen. Sie sollten die neue Bräunungstechnologie mit UVB-Anteil im Gesichtsbereich, sowie lnfrarot-Filterung bereits beinhalten (z. B. KBL-Solarien siehe Mega Vision, Foto oben). Vermeiden Sie reine UVA-Solarien, wie z. B. die sogenannten Karibik-Solarien mit Liegematratzen. Diese geben reines UVA in sehr hohen Leistungsdosierungen ab. Gerade das langwellige UVA, welches z. T. in der neuen Bräunungstechnologie gefiltert ist und in viel geringeren Leistungsdosierungen abgegeben wird, bewirkt die vorzeitige Hautalterung und bildet absolut keinen Schutz gegenüber der Natursonne.

Solarium das ganze Jahr?
Diese Frage möchte ich Ihnen mit einem Vergleich beantworten: 6 1/2 Stunden Mittelmeersonne, Breitengrad Rom, ist vom Strahlenkonsum vergleichbar mit einem Solariumgebrauch pro Woche a 20 Minuten während eines ganzen Jahres (Gerätetyp 40 Röhren, 1OOWO, 7UVB, M.Ab. 55cm).

Das bedeutet, 2 Wochen Mittelmeerbadeferien entsprechen ca. 10 bis 14 Jahren Solariumkonsum, Wo liegt der Unterschied zwischen künstlicher und natürlicher Besonnung? Das natürliche Ultraviolette Licht wird durch die Atmosphäre, welche unsere Erde umgibt, gefiltert. Durch den hohen Schadstoffausstoss, den wir produzieren, wird die Atmosphäre erheblich belastet. Die Ozonwerte steigen, der UVB-Anteil erhöht sich prozentual. Das heisst die UV-Strahlung der Natursonne ist einiges höher als die künstlichen StrahlungsquelIen. Vorallem im UVB-Bereich ist die Natursonne je nach Breitengrad sehr viel intensiver.

Der Unterschied zwischen Natursonne und künstlicher Besonnung ist also sehr einfach zu definieren. Bei der künstlichen Besonnung können wir die Strahlung exakt dosieren, daher die von uns gewünschte Strahlung wird nicht gefiltert, der Rest wird gefiltert. Genau dieser wesentliche Vorteil ist bei der Natursonne nicht möglich.

Mit sonnigen Grüssen
Imesch René

Zurück zum Angebot